Bücherrausch Buchvorstellungen Liebesroman Psychologischer Roman Selfpublishing Thriller

Scherbensplitterherz von Mila Olsen

Rezi zu Scherbensplitterherz von Mila Olsen
Scherbensplitterherz Book Cover Scherbensplitterherz
-
Mila Olsen
Thrill-Romance
Independently Published
2021
Ebook

Klappentext: Ein verschlafenes Städtchen, ein mysteriöser Fremder und eine junge Frau auf der Suche nach der Wahrheit ...

Fotografieren ist Summers Leidenschaft. Dabei vergisst sie alles: das Verschwinden ihrer Schwester, ihre trauernden Eltern und das Gefühl, zuhause unsichtbar zu sein. Als sie mal wieder mit ihrer Kamera in den Wald flüchtet, fährt der charmante Jack sie buchstäblich über den Haufen – und zieht sie mit seiner geheimnisvollen Aura direkt in seinen Bann.

Doch je näher sie ihm kommt, desto mehr verwirrt sie sein oft widersprüchliches Verhalten. Wieso ist er manchmal so lässig und sexy und dann wieder komplett unnahbar? Und warum nennt seine kleine Schwester ihn manchmal Ezra?

Summer setzt alles daran, mehr über ihn herauszufinden, und ahnt nicht, dass seine Vergangenheit auch sie selbst in Gefahr bringt. Denn Jack ist nicht einfach nur Jack; der junge Mann mit den goldenen Augen und dem unwiderstehlichen Lächeln hat ein düsteres Geheimnis …

Ein dramatischer Liebesroman um eine unmögliche Liebe, alte Wunden und eine Kleinstadt im Wald, eingebettet in die brandrote Kulisse des Indian Summers.

Scherbensplitterherz von Mila Olsen ist ganz neu erschienen und ich hatte eigentlich gar nicht vor, es direkt zu lesen. Aber da ich ja nun so einen coolen Kindle besitze, war es so super easy den kaufen-Button zu drücken und schwupps, auf einmal war das Ebook da, direkt vor meiner Nase. Scherbensplitterherz ist tatsächlich das neunte Buch, das ich von Mila Olsen gelesen habe. Ihr findet hier daher auch noch die Rezis zur Entführt-Reihe, zu Whisper I love you und zur Ein Kuss aus Rache, Blut und Liebe Dilogie.


Wie mir Scherbensplitterherz gefallen hat …

Wer nicht zu viel von der Story wissen möchte, kann einfach direkt zu Fazit springen 😉

Worum geht’s?

Wie bei Mila Olsen üblich war Scherbensplitterherz keine leichte Kost. Wie so oft steht eine Entführung im Mittelpunkt des Geschehens, wobei es diesmal nicht um die entführte Person geht. Vielmehr begleitet die Protagonstin Summer die Entführung ihrer älteren Schwester bereits ihr ganzes Leben. Sie selbst hat ihre Schwester nie kennengelernt, denn sie wurde noch vor ihrer Geburt entführt. Trotzdem ist der Geist ihrer Schwester allgegenwärtig und zieht sich durch ihr ganzes Leben und Summer wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Schwester Autumn wieder nach Hause zurückzubringen und ihre Eltern endlich wieder glücklich zu machen.

Scherbensplitterherz von Mila Olsen

Summers ansonsten recht beschauliches Kleinstadtleben gerät aus den Fugen, als sie auf Jack trifft, den geheimnisvollen Fremden. Bis hierher klingt das alles nach recht klassischer Young/New Adult Romanze. Doch wer bereits ein Buch von Mila Olsen gelesen hat, weiß, dass immer dunkle Geheimnisse unter der Oberfläche brodeln. Auch bei Scherbensplitterherzen schlummern düstere und schwer verdauliche Abgründe hinter der schönen Fassade des Indian Summer. Hier kommt der Thrill-Anteil eben wieder deutlich hervor und zieht uns in eine gefährliche Geschichte, mit Nervenkitzel, grauenhaften Enthüllungen, tiefen körperlichen und seelischen Verletzungen und den Kampf gegen ein Grauen, das sehr real ist und doch eher weniger Beachtung findet.

Scherbensplitterherz von Mila Olsen

Die Protagonisten

Ich möchte gar nicht zu viel verraten, denn man muss all die kleinen und großen Geheimnisse beim Lesen selbst enthüllen. Auf jeden Fall ist eine große Bandbreite an Gefühlen dabei, die es zu durchleben und durchleiden gilt. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Rolle der Summer. Sie war irgendwie anders, als alle weiblichen Protagnistinnen, die ich bei Mila Olsen erlebt habe. Denn sie ist in die Beschützerrolle geschlüpft, die sonst meist die männlichen Protagonisten einnehmen und darin war sie wunderbar. Sie ist entgegen vielen jungen Protagonistinnen sehr reflektiert und vernünftig, ohne dabei frei von Gefühlen oder Fehlern zu sein. Ich fand ihre ganze Entwicklung richtig gut, war völlig bei ihr und habe mit ihr mit gefiebert.

Zu Jack kann ich unmöglich etwas sagen, ohne zu viel zu verraten, daher spare ich mir einfach jeglichen Kommentar, außer den, dass ich die Darstellung seiner Persönlichkeit mit all ihren Facetten sehr authentisch fand.

Scherbensplitterherz von Mila Olsen

Fazit

Insgesamt hat mich Scherbensplitterherz wieder total überzeugt. Es hat eine Weile gedauert, bis ich wirklich drin versunken bin, aber dann habe ich das Buch in wenigen Tagen durchgesuchtet. Besonders gut hat mir die Rolle der Summer gefallen, die einfach wahnsinnig authentisch ist und sowohl Schwächen als auch Stärken zeigt, jedoch nie aufgibt. Das Buch behandelt heftige Themen wie psychische Erkrankungen und Missbrauch und ist daher vielleicht nicht für jeden geeignet. Ich mag es, dass man dadurch auf Themen stößt, die sonst wenig bis keine Beachtung finden. Das Buch birgt daher auf jeden Fall unangenehme Wahrheiten, Nervenkitzel und eine sehr ehrliche, sanfte und schöne Liebe.

Es ist nicht mein neuer Lieblingsroman von Mila Olsen, denn das bleibt definitiv Whisper I love you, aber er hat mir so gut gefallen, dass ich mir auf jeden Fall auch noch die Printausgabe für mein Mila-Regalfach holen werde 🙂


Zur Autorin

Mila Olsen ist deutschsprachige Autorin und Selfpublisherin. Ihr Debüt „Entführt – bis du mich liebst“ wurde zum Kindle-Bestseller 2016 gekührt und hat laut Amazon bisher über 200.000 Leser*innen erreicht. Mila Olsen schreibt, „um das Leben ganz nah heranzuzoomen – schlicht, um das Leben und die Menschen zu verstehen.“ (Quelle: milaolsen.com).

Mehr über Mila Olsen:

Website | Facebook | Instagram | Twitter | Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.